Warum Trommeln?


Schon zu Urzeiten gab es den Rhythmus.

Unsere Vorfahren schlugen bereits mit Ästen & Knochen auf ausgehöhlte Baumstämme oder sich gegenseitig auf den Schädel.  

Im Babyalter ist das "Trommeln" ebenfalls als Ausdrucksform klar erkennbar, man denke da mal nur an das erste Sandkasten-Solo mit Schippe u. Eimer. 

 

Ein Großteil der Menschen hat eine Menge Spaß am rhythmischen Mitklatschen bzw. Mittrommeln bei einem Musikstück

(z.B. "We will rock you"....Bumm Bumm Tschack). 

 

Das Erleben von Rhythmusgefühl und die Bewegung mit & zur Musik empfinden sehr viele Menschen als wohltuend und kann ein wichtiger Ausgleich zum Alltag unserer modernen, stressgeplagten Gesellschaft sein.

Die Rhythmik. . .

erhöht Konzentrationsfähigkeit, 

trainiert die Koordination, 
schult die Motorik des Körpers, 

verbessert die Wahrnehmung,
entzündet eigene Kreativität, 

bietet Entspannung,

fördert die Kommunikation und den Kontakt zu sich selbst und zu anderen!

 

Trommeln begeistert und macht Spaß !